Antik, Jugendstil Anrichte, Kommode, Zieraufsatz mit facettiertem Spiegel, massives Eichenholz, kunstfertige, florale Schnitzereien, um 1915. Kom-083

,

1.290,00 

Wichtig:

Wenn Sie Fragen haben rufen Sie uns an. Unsere Telefonnummer finden Sie auf dieser Seite ganz unten unter rechtliche Informationen des Verkäufers.

Lieferzeit: Die Lieferung erfolgt in der Regel 2 – 4 Wochen nach Kauf, allerdings kann die Lieferzeit, abhängig von der Tourenplanung und dem Zielort, bis zu 6 Wochen betragen.

Bezahlen Sie erst nach der Anlieferung, wahlweise in bar oder per Überweisung.

 

Antike, Jugendstil Anrichte oder Kommode, mit einem Zieraufsatz mit facettiertem Spiegel, aus massivem Eichenholz, schöne und kunstfertige, florale Holzschnitzereien, die Kredenz besteht aus dem Unterschrank mit zwei Türen, zwei gezinkten Schubkästen und einem offenen Fach, oben aufgesetzt der tolle Spiegelaufsatz mit rechteckigem, facettierten Spiegel, originale Beschläge und Griffe aus Messing, innen viel Platz zum Verstauen, Originalzustand, authentisches Sammlerstück.

Die Schlösser funktionieren und Schlüssel sind vorhanden.

Bei diesem nachhaltigen Möbel handelt es sich um ein, etwa einhundert Jahre altes, antikes Original, altersbedingte Gebrauchsspuren gehören zu einem solchen Möbel dazu. Bitte schauen Sie sich unsere sehr guten und aussagekräftigen Fotos an.

Kom-083

Maße:
Höhe: 117 cm.
Breite: 120  cm.
Tiefe: ca. 56 cm.

Zustand:

Dieses Möbel wurde in unserer Werkstatt restauriert – die Gebrauchsfähigkeit wiederhergestellt, auf technische Mängel geprüft und gegebenenfalls behoben, Holzleimarbeiten durchgeführt, schadhafte oder fehlende Holzteile restauriert oder ersetzt und zurück geleimt, die Schlösser überarbeitet, gereinigt und gefettet, die Oberfläche gereinigt, gebeizt, mit Schellack grundiert, gewachst und poliert.

 

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Antik, Jugendstil Anrichte, Kommode, Zieraufsatz mit facettiertem Spiegel, massives Eichenholz, kunstfertige, florale Schnitzereien, um 1915. Kom-083“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.